Warum schmeckt die Zitrone sauer? Wie funktioniert eine Batterie? Was ist ein Atom? Weshalb streut man im Winter Salz auf die Straße? Auf diese, und noch viel mehr Fragen, liefert der Chemieunterricht die Antwort.

Der Chemieunterricht beginnt am Albrecht-Thaer-Gymnasium in der Mittelstufe. In den Klassenstufen 8, 9 und 10 wird jeweils zweistündig Chemie unterrichtet. Mittelpunkt des Unterrichts ist, dass die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Experimenten, genauen Beobachtungen und der Erarbeitung theoretischer Hintergründe Vorgänge in Natur und Technik verstehen.

Im Wahlpflichtbereich können die Schülerinnen und Schüler im Fach NWP (Naturwissenschaftliches Praktikum) zusätzlich experimentieren und naturwissenschaftliche Fragestellungen untersuchen. Aufbauend auf den Unterrricht in der Mittelstufe bietet das Ath in der Oberstufe den Profilkurs "Technik" an. Profilgebend sind die Fächer Chemie und Physik. Die Schülerinnen und Schüler besuchen unter anderem im Rahmen des Projektes "Brücken in die Wissenschaft" der Joachim Herz Stiftung die Universität Hamburg.

Die Teilnahme an Wettbewerben, zum Beispiel der Chemie Olympiade, wird von den Chemielehrern unterstützt.

Der Chemieunterricht bildet eine Grundlage für die berufliche Zukunft der Schülerinnen und Schüler, insbesondere für die Aufnahme eines Studiums im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich sowie für zahlreiche Ausbildungsberufe.

Die modernen Chemieräume des AThs sind mit Abzügen und Anschlüssen ausgestattet, die ein umfassendes und sicheres Experimentieren ermöglichen. Die Räume verfügen außerdem über SMART-Boards.