geanta mica din piele

Die zweite Mathenacht am ATh

... übertrifft alle Erwartungen

Am 24.11.2017 um 18 Uhr war es wieder soweit. Ca. 40 Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 traten in der Langen Nacht der Mathematik gegen ca. 5490 weltweit verteilte Schülergruppen an. Dabei war es die Aufgabe der Kinder, in den ersten zwei Runden insgesamt 20 oft sehr knifflige Aufgaben als Jahrgangsteam zu lösen und in der anschließenden 3. Runde, der Wertungsrunde, als Kleingruppe so viele Punkte wie möglich zu erreichen.

Es wurde gerechnet, geknobelt und manchmal auch gebastelt, um zur richtigen Lösung zu kommen. Es wurde gemeckert, wenn die Lösungen falsch waren, und sich um so mehr gefreut, wenn die nächste Runde erreicht war. Der Pizzalieferant wurde zum Kenner des Hauses und viele Kinder waren liebevoll ausgestattet mit vielseitigem Proviant für die Nacht. Gegen Null Uhr erreichten die Jahrgangsgruppen 5/6/7 die Wertungsrunde und knobelten bis 2 Uhr morgens eifrig weiter. Das Resultat ist überwältigend gut: Alle in der Wertungsrunde angetretenen Gruppen belegten auch Plätze. Hier ist das herausragende Ergebnis einer Gruppe des 7. Jahrgangs besonders zu erwähnen, denn mit Rang 4 wurden sie die zweitbeste Schülergruppe aller angetretenen hamburgischen Schulen.

Name

Rang (von 145)

Laura, Paula, Kiana, Annika (5a)

104

Leon, Krish  (5a)

114

Mika (5c)

52

Tim, Paul (5d)

62

Tilman, Luise, Finn (5d)

52

Carmen, Lisa, Larissa (6a)

72

Stella, Nielab (6a)

97

Lennox, Tim, Nurullah , Walendy (6a)

135

Lasse, Friedrich, Leo(6b)

48

Moritz, Fallak, Leon, Maksim, Damjan (7c/b)

4

Torben, Dirk, Lina (7c)

77

Ich bedanke mich, bei allen helfenden Eltern, Kollegen und Schülern für das Engagement und den Durchhaltewillen.

B. Stiller - Hoppe